TAG 10 : ... YOGA your OWN way....




Was ich damit meine??

Erst vor wenigen Tagen, habe ich EUCH geschrieben, dass YOGA sich in UNSEREM ganzen Leben abspielt, und nicht nur an einem bestimmten Abend in der Woche um 18 Uhr , in einer Stunde die wir konsumieren.


Was ich damit sagen möchte, es ist eine wundervolle Möglichkeit, und ich freu mich extrem wenn es endlich wieder soweit ist, und wir gemeinsam Yoga praktizieren können, wenn Corona, Schmerzen, Termine,... UNS davon nicht mehr abhalten können, als Gruppe Yoga zu erleben. Die Kraft, die "VERBINDUNG" eine Gruppe hat ein wunderschöne besondere Kraft, die UNS noch mehr dabei unterstützt in die Praxis , in UNS anzukommen.

Doch wie alles im Leben, gibt es immer 2 Seiten der Medaille und ich denke es ergibt sich

dadurch eine Chance die Qualität von YOGA neu zu erkennen, und somit beide Seiten schätzen und lieben zu lernen.


Für alle die mich kennen wissen , für mich gehen Yoga und Musik, fast immer Hand in Hand!!

Auch wenn es vielleicht nicht der Weg ist , den viele Lehrer so unterrichten, so ist es für mich persönlich für "meine" Praxis fast unerzertrennlich.

Ich liebe Musik, und bekanntlich ist MUSIK der Schlüssel zu UNSEREM Herz, ohne Umwege, direkt und pur.


YOGA is like MUSIC.

The rhythm of the BODY,

the melody of the MIND

and the harmony of the SOUL

creates the symphony of LIFE

-BKS Iyengar-


Worum es mir in meiner Praxis geht?

Ich liebe es durch Bewegung, den Atem und die Musik, mit mir, mit dem Menschen der ich bin, mit allen Talenten, und allen Limits, ins Gespräch zu kommen!!


Was es zu besprechen gibt??

Soviel was der Alltag oft nicht zulässt, UNS übersehen lässt, der Lärm überhören lässt.

Hier wird ganz klar, was mir gut tut, was ich brauche um mit mir zufrieden und in meiner Mitte zu sein.

Es geht darum sich selbst zu hören, und auch zu spüren.

Natürlich haben wir alle Verpflichtungen, und Dinge die erledigt gehören,... Kids, Familie, Haushalt,..... ganz klar, oft mag es den Anschein erwecken, Leute die Yoga praktizieren "leben in Ihrer eigenen Welt" manchmal hört man auch das Wort "realitätsfremd"....whatever...


Es geht auch nicht darum jemanden von etwas zu überzeugen, oder etwas als das ALLHEILMITTEL anzupreisen, denn das ist es nicht.... aber meine "Draht" nach INNEN zu MIR, ist deutlich besser geworden und das ist das was ich so gerne mit Menschen teilen möchte.

Vielleicht ist es auch EURE Verbindung zu Euch, vielleicht ist es aber nur ein "Viertel-Telefon" und Ihr habt ganz viele, oder braucht viele Varianten um Euch mit Euch zu "connecten".


Es gibt ganz viele Onlinemöglichkeiten Yogastunden zu nutzen, und ich habe mir auch schon überlegt EUCH auch ein paar Ideen für EURE Praxis zu schicken... und ich werde das auch gerne machen,... doch heute möchte ich EUCH dazu ermuntern ... GEHT EUREN EIGENEN WEG!!!



Wie kann das aussehen??


- Rollt EURE YOGAMATTE aus - morgens - abends wann immer Ihr den Impuls und die Lust

dazu verspürt

- schafft EUCH ein Ambiente wie IHR EUCH so richtig wohl fühlt, EURE MUSIK, ohne MUSIK,

zündet Euch eine Kerze an wenn ihr das mögt, kreiert EUREN ORT zum Wohlfühlen, wenn IHR

einen DUFT liebt der EUCH an SCHÖNES erinnert,....oder rollt Eure Matte im Garten aus, sofern

sich die Möglichkeit dafür bietet.

- Setzt EUCH ganz entspannt hin, kreuzt EURE Beine, lasst EURE Arme ganz schwer hängen,

und richtet EURE Wirbelsäule aus dem Becken heraus auf.

Spürt EURE Untergrund, durch EURE Sitzbeinhöcker - genießt die Aufrichtung ohne

zu verspannen, und lasst EURE Schultern mit jeder

AA (= Ausatmung) sinken, um immer mehr an Spannung und möglicherweise auch an

emotionaler Last zu verlieren.

Generiert Stabilität aus dem Becken - Wirbelsäule aufwärts

und Weichheit und Entlastung in Eurem Schulter- und Nackenbereich!!

- Findet mit Hilfe der Atmung und der Musik ganz langsam und ohne Erwartung EUREN WEG

nach Innen.

- Vielleicht möchtet Ihr einfach ruhig und tief in deinem Bauch atmen und Euren Atem ganz

ohne Zwang frei fließen zu lassen.

- Vielleicht wünscht sich EUER Körper Bewegung, spürt in welchen Bereichen des Körpers,

dieser EURE Aufmerksamkeit, und Bewegung braucht!!

Solltet Ihr EUCH nicht wohl fühlen, akute Bandscheibenprobleme , oder frische Operationen

hinter Euch haben, würde ich mich an die Empfehlungen Eurer Ärzte und Physiotherapeuten

halten und die Praxis deren Empfehlungen anpassen bzw. danach ausrichten.

Es ist jeder Körper anatomisch ein Einzelstück und so ist es auch mit EURER Yogapraxis.


Solltet Ihr EUCH mental und körperlich wohl fühlen, würde ich Folgendes empfehlen...

Versucht EURE Wirbelsäule in alle Richtungen zu bewegen

Längen, Runden, bring Länge in deine Flanken durch Seitbeugen,

Länge deine Körperrückseite durch Vorbeugen und bring Länge in die Vorderseite durch

sanfte Rückbeugen und massiert Eure Organe im Rumpfbereich durch leichte Rotationen

Drehungen, die immer aus Ihren Ursprung aus dem Lendenwirbelsäulenbereich (wenig

Bewegungsspielraum) nehmen, aber vor allem aus dem Brustwirbelsäulenbereich kommen,

da hier ein großer Bewegungsspielraum ist. Achtung!!! EUER Halswirbelsäulenbereich ist

meist sehr mobil, aber auch sehr belastet und filigran, EURE Bewegung sollte nicht weiter als

über den Grad an Beweglichkeit in EUREM Brustwirbelsäulenbereich hinausgehen.

Praktiziert in Achtsamkeit und mit LIEBE zu EUREM Körper.


- auch wenn jetzt niemand da ist, der Euch gut ausrichten kann, so hör auf DEINEN INNEREN

YOGALEHRER, er wird EUCH bestimmt gut beraten, den "GUT ist was GUT tut!!

Auch EUER Atem ist hier ein guter BERATER, solange EUER Atem ruhig fließen kann,

ist es ein ein GUTES Zeichen für EURE Praxis.

Dont´t forget ;-)


YOGA is NOT about touching your toes,

it is What you learn on the WAY down

-JIGAR GOR-



- Vielleicht ist es es EUCH aber derzeit eher nach einem meditativen Spaziergang in der Natur,

ganz in Stille, nur durch die Geräusche der Natur untermalt.

- Vielleicht wollt IHR auch nur EURE Augen schließen und EUER Lieblingslied, Eure

Lieblingsspeise so richtig GENIESSEN.



Warum das so wichtig ist??


Gerade in diesen Tagen ist es ganz wichtig UNS etwas Gutes zu tun, auf EURE Bedürfnisse, und seien sie auch noch so klein zu achten. Wir sind alle nur Menschen, und wir haben auch alle Gefühle, egal ob GROSS oder KLEIN!!!

Ängste, Wut, .... aber auch die FREUDE, die FREUDE am LEBEN zu sein.

Und diese FREUDE hat nichts mit dem zu tun, was wir momentan alles nicht haben oder tun können... sondern die FREUDE auf das was uns vielleicht in Zukunft nicht mehr so SELBSTVERSTÄNDLICH erscheint, EINZIGARTIG und LIEBENSWERT zu sein.



Somit wünsche ich EUCH eine schöne REISE nach INNEN, egal welche Route ihr nehmt, und welches "Transportmittel"... but GO YOUR OWN WAY!!!!


# stay healthy


Eure


Karo








19 Ansichten
Kontakt

 

schoen.karo@gmail.com

Phone:  0676/510 91 81

good NEWS 4 You

Der Newsletter, informiert DICH über neue Kursbeginne , YOU & ME- Familienyoga, Events und sämtliche YOGA NEWS !!!

Find "my YOGA 4 YOU"

© 2019 by my YOGA 4 YOU. Proudly created with Wix.com